Datenschutzerklärung

Allgemeiner Hinweis und Pflichtinformationen

Benennung der verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Maria und Markus Reiner GbR - Hotel Das Reiners
Maria und Markus Reiner
Grüb 20
94481 Grafenau

Die verantwortliche Stelle entscheidet allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, Kontaktdaten o. Ä.).

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Deshalb weist Ihnen diese Datenschutzerklärung auf, welche persönlichen Daten erhoben werden und zu welchem Zweck diese verwendet werden. Persönliche Daten werden erhoben, wenn Sie Kontakt aufnehmen, also beispielsweise dann, wenn Sie uns anrufen oder auf anderem Weg Leistungen anfragen, buchen, erwerben oder unser Internet-Angebot besuchen.

Es lohnt also diesem Dokument weiter zu folgen und so mehr darüber zu erfahren, wie Maria und Markus Reiner GbR - Hotel "Das Reiners" (nachfolgend kurz Das Reiners) mit Ihren Daten verfahren, welche Daten genau erhoben werden, zu welchem Zweck sie verwendet bzw. weitergegeben werden und welche Maßnahmen zum Schutz Ihrer Daten ergriffen werden.

Grundsätzlich gilt: Ihre Persönlichkeitsrechte haben höchste Priorität, deshalb ist Das Reiners stets bemüht alle Maßnahmen zu ergreifen, diese Rechte zu schützen. Sämtliche über diese Datenschutzerklärung hinausgehenden datenschutzrechtlichen Verpflichtungen bleiben unberührt.


Grund der Erfassung persönlicher Daten
Das Reiners erfasst und verwendet Ihre persönlichen Daten, um Ihnen als Interessent oder Kunden bestmöglichen Service zu bieten, die Bedienung unserer Internet-Angebote komfortabler zu gestalten und ein optimales Leistungsangebot zu unterbreiten. Außerdem helfen Ihre persönlichen Daten dabei, Sie über die neuesten Produkte, Sonderangebote und sonstige Entwicklungen, die nach unserem Erwägen für Sie interessant sein können, auf dem Laufenden zu halten. Möchten Sie weiterhin keine solchen Informationen empfangen, so können Sie uns dies jederzeit mitteilen.


Anlass und Art der erfassten Daten
Persönlichen Daten helfen unter verschiedenen Umständen dabei, Ihnen besseren Service zu bieten. So könnten Sie beispielsweise um persönliche Angaben gebeten werden, wenn Sie gewisse Vorgänge einleiten z. B. bei einer Anfrage. In solchen Situationen werden stets nur solche Auskünfte erbeten, die auch relevant sind. Hierzu können zum Beispeil Name, Postanschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und bevorzugte Methode der Kontaktaufnahme gehören. Außerdem können sie dabei helfen Leistungsangebote besser auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Hoch sensible Daten wie Bankverbindung und Kreditkartendaten werden nur direkt über den Zahlungsanbieter (z. B Kreditkarten-Institut, Treuhandservice oder ähnliche) oder in Ihrer Anwesenheit direkt vor Ort erhoben.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.
Art der Nutzung persönlicher Daten und Weitergabe
Das Reiners versichern, dass Ihre Kontaktinformationen an andere Anbieter weder verkauft noch verliehen werden!

Um optimalen Service bieten zu können, werden Ihre persönlichen Daten jedoch unter Umständen von Das Reiners an andere juristische Personen weitergegeben, die sich jedoch verpflichten, diese Daten im Einklang mit dieser Datenschutzerklärung zu nutzen. Es kann für Das Reiners von Vorteil sein, bestimmte persönliche Daten von Ihnen anderen Unternehmen zur Verfügung zu stellen, die für Das Reiners tätig sind bzw. mit denen Das Reiners eine langfristige Partnerschaft eingegangen ist, um Ihnen in unserem Namen Produkte und Leistungen anzubieten bzw. zu liefern. Solche Unternehmen können Das Reiners beispielsweise dabei helfen, Informationen zu verarbeiten, Bestellungen auszuführen, Produkte zu liefern, Kundendaten zu verwalten und zu pflegen, einen Kundendienst zur Verfügung zu stellen, Ihr Interesse an unseren Produkten und Leistungen zu bewerten, Kundenforschung zu betreiben, Umfragen zur Kundenzufriedenheit durchzuführen oder auch Kredite zu gewähren. Auch diese Unternehmen sind verpflichtet, Ihre persönlichen Daten im Einklang mit unserer Datenschutzerklärung zum Schutz der Persönlichkeitsrechte zu verwenden. Aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen oder Rechtsvorgängen kann Das Reiners gezwungen sein, Ihre persönlichen Daten offen zu legen.


Schutzmaßnahmen für persönliche Daten
Das Reiners ergreifen Vorsichtsmaßnahmen, einschließlich verwaltungstechnischer, elektronischer und physischer Verfahren, um Ihre persönlichen Daten vor Verlust, Diebstahl und Missbrauch sowie vor unbefugtem Zugriff, Weitergabe, Änderung und Zerstörung zu schützen.

Auch Sie selbst können uns helfen und durch entsprechende Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten im Internet beitragen. Ändern Sie häufig Ihr Kennwort. Verwenden Sie dabei eine Kombination aus Buchstaben und Zahlen und achten Sie darauf, stets einen sicheren Web-Browser zu verwenden.

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

• Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
• Das Betriebssystem des Nutzers
• Den Internet-Service-Provider des Nutzers
• Die IP-Adresse des Nutzers
• Datum und Uhrzeit des Zugriffs
• Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
• Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden
Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung sind einige Vorgänge der Datenverarbeitung möglich. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

 

Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Als Betroffener steht Ihnen im Falle eines datenschutzrechtlichen Verstoßes ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde bezüglich datenschutzrechtlicher Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem sich der Sitz unseres Unternehmens befindet. Der folgende Link stellt eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten bereit: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

 

Recht auf Datenübertragbarkeit

Ihnen steht das Recht zu, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an Dritte aushändigen zu lassen. Die Bereitstellung erfolgt in einem maschinenlesbaren Format. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

 

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung

Sie haben jederzeit im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, Herkunft der Daten, deren Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Diesbezüglich und auch zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit über die im Impressum aufgeführten Kontaktmöglichkeiten an uns wenden.

 

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, nutzt unsere Website eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Damit sind Daten, die Sie über diese Website übermitteln, für Dritte nicht mitlesbar. Sie erkennen eine verschlüsselte Verbindung an der „https://“ Adresszeile Ihres Browsers und am Schloss-Symbol in der Browserzeile.

 

Server-Log-Dateien

In Server-Log-Dateien erhebt und speichert der Provider der Website automatisch Informationen, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

    • Browsertyp und Browserversion
    • Verwendetes Betriebssystem
    • Referrer URL
    • Hostname des zugreifenden Rechners
    • Uhrzeit der Serveranfrage
    • IP-Adresse

Es findet keine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen statt. Grundlage der Datenverarbeitung bildet Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Datenverarbeitung bei Kontaktaufnahme
Wenn Sie uns anrufen oder eine Nachricht schicken, etwa über das Kontaktformular oder per E-Mail, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Postanschrift oder eine Telefonnummer, wenn wir Ihnen antworten sollen. Statt Ihres Namens können Sie auch ein Pseudonym verwenden. Diese Daten sowie Datum und Uhrzeit Ihrer Kontaktaufnahme werden wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwenden. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben, sondern nur intern an diejenige Abteilung, die für Ihr jeweiliges Anliegen zuständig ist. Wir löschen Ihre Daten, sobald sie zu diesem Zweck nicht mehr benötigt werden, also in der Regel drei Monate nach dem letzten Kontakt mit Ihnen. Sollten Sie Rückfragen haben, melden Sie sich daher bitte innerhalb von drei Monaten noch einmal. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchstaben b und f DSGVO. Berechtigtes Interesse bei Verarbeitung auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchstabe f DSGVO ist es, Ihre Anfrage zu erfüllen.

Ausnahmen: Geschäfts- und Handelsbriefe und andere steuerrelevante Unterlagen müssen wir zur Erfüllung der handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten speichern; wir löschen sie bis zum 31. März des siebten Kalenderjahrs nach Entstehen, bei Buchungsbelegen des elften Kalenderjahrs nach Entstehen. Auf diese Daten hat unsere Buchhaltung Zugriff. Rechtsgrundlage für die steuerrechtliche Aufbewahrung ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchstabe c DSGVO i.V.m. §§ 147 AO, 257 HGB.

Wenn Ihre Anfrage einem besonderen Zweck dient (z.B. Bestellung, Angebotsanfrage, Newsletter-Bestellung), dann gelten für die Datenverarbeitung in diesem Zusammenhang ausschließlich die Erläuterungen in dem jeweiligen Abschnitt zu dem besonderen Zweck.

Datenverarbeitung bei Newsletter-Bestellung
Wenn Sie sich für einen oder mehrere unserer Newsletter anmelden, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse, weil wir Ihnen den Newsletter sonst nicht schicken können. Weitere Daten sind optional. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, und wir nutzen sie nur für den Versand unseres Newsletters. Sie erhalten zunächst eine E-Mail mit einem Link, auf den Sie klicken müssen, um zu bestätigen, dass Sie den Newsletter erhalten wollen („Double-Opt-In“). So verhindern wir, dass jemand in Ihrem Namen den Newsletter bestellt. Wir analysieren, auf welche der jeweiligen Links geklickt wurde, um den Newsletter auf Ihre individuellen Interessen zuzuschneiden, und wann Sie den Newsletter lesen, um Ihnen diesen zu Ihrer favorisierten Zeit zuschicken zu können. Außerdem speichern wir Ihre Anmeldung für den Newsletter nebst Zustimmung zur Nutzungsanalyse und Ihre Bestätigung, um nachweisen zu können, dass Sie sich angemeldet und zugestimmt haben. Zum Zweck der Zusendung des Newsletters und der Nutzungsanalyse speichern wir Ihre Daten bis zum Widerruf der Einwilligung oder bis zur endgültigen Einstellung des Newsletters; zum Zweck des Nachweises der Einwilligung bis zum 31. März des vierten Kalenderjahres, das auf den letzten Newsletter-Versand folgt. Wenn Sie Ihre Newsletter-Anmeldung nicht bestätigen, löschen wir Ihre Daten nach 24 Stunden. Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung („Double-Opt-In“) daher innerhalb von 24 Stunden, sonst müssen Sie sich noch einmal anmelden. Auf Ihre Daten hat unsere Marketing-Abteilung Zugriff, bei Bedarf die Rechtsabteilung.

Für die Verarbeitung zum Zweck der Zusendung des Newsletters und der Nutzungsanalyse ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchstabe a DSGVO. Für die Verarbeitung zum Zweck des Nachweises der Einwilligung sind Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchstabe c i.V.m. Art. 5 Abs. 2 DSGVO, Art. 7 Abs. 1 DSGVO und Art. 24 Abs. 1 DSGVO sowie Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchstabe f DSGVO. Berechtigtes Interesse bei Verarbeitung auf der Basis von Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchstabe f DSGVO sind die Förderung des Absatzes unserer Produkte und Dienstleistungen, entsprechende Werbung sowie der Nachweis Ihrer Einwilligung, d.h. die Verteidigung gegen Rechtsansprüche.

Datenverarbeitung bei Buchungen, Informations- und Angebotsanfragen
Wenn Sie eine Buchung tätigen oder eine Information oder ein Angebot anfragen, benötigen wir je nach Art der Leistung bestimmte Daten von Ihnen. Im Buchungs- bzw. Angebotsformular ist gekennzeichnet, welche Angaben erforderlich sind und welche freiwillig; wenn Sie uns formlos kontaktieren und notwendige Informationen fehlen, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen bzw. nachfragen. Wenn Sie online einen Aufenthalt buchen wollen, müssen Sie ihre gesamten personenbezogenen Daten angeben. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eventuelle Ausnahmen (z.B. wenn wir nur Leistungen Dritter vermitteln) werden bei der Buchung klar kommuniziert. Ihre Daten nutzen wir nur für die Bearbeitung Ihrer Anfrage, die Buchungs- und Reklamationsabwicklung, für die Kundenbetreuung und um Ihnen Werbung zu ähnlichen Leistungen von uns zu schicken und um nachzuweisen, dass wir Ihnen diese Werbung schicken dürfen. Ihre Buchung und ggf. zugehörige Kommunikation sowie Rechnungs- und Zahlungsdaten müssen wir zudem aus steuer- und handelsrechtlichen Gründen speichern; diese Daten löschen wir bei Geschäfts- und Handelsbriefen und anderen steuerrelevanten Unterlagen bis zum 31. März des siebten Kalenderjahrs nach Entstehen, bei Buchungsbelegen des elften Kalenderjahrs nach Entstehen. Zum Zweck der Buchungs- und Reklamationsabwicklung löschen wir Ihre Daten drei Monate nach Ende Ihres Aufenthalts; zum Zweck der Kundenbetreuung (einschließlich Bearbeitung Ihrer Anfrage), sobald Sie widersprechen oder bis zum 31. März des fünften Kalenderjahrs nach Ihrer letzten Buchung, Informations- oder Angebotsanfrage oder Interessebekundung; zum Zweck des Werbeversands, sobald Sie widersprechen oder wir den Werbeversand endgültig einstellen; zum Zweck des Nachweises Ihrer Buchung und der Ähnlichkeit der beworbenen Leistungen bis zum 31. März des vierten Kalenderjahres, das auf den letzten Werbeversand folgt. Auf Ihre Daten haben unsere Marketing-Abteilung, unser Kundenservice und unsere Buchhaltung Zugriff, bei Bedarf die Rechtsabteilung.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchstabe b (für die Bearbeitung und Abwicklung Ihrer Anfrage bzw. Buchung) und f DSGVO. Für die Verarbeitung zum Zweck des Nachweises Ihrer Anfrage oder Buchung sind Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchstabe c i.V.m. Art. 5 Abs. 2 DSGVO und Art. 24 Abs. 1 DSGVO sowie Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchstabe f DSGVO. Rechtsgrundlage für die steuerrechtliche Aufbewahrung ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchstabe c DSGVO i.V.m. §§ 147 AO, 257 HGB. Berechtigte Interessen bei der Verarbeitung auf der Basis von Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchstabe f DSGVO sind die Erfüllung Ihrer Anfrage, die Förderung des Absatzes unserer Leistungen, entsprechende Werbung und die Geltendmachung oder Ausübung von Rechtsansprüchen oder die Verteidigung gegen Rechtsansprüche.

Datenverarbeitung, wenn Sie über Dritte buchen
Wenn jemand anderes für Sie bucht, etwa ein Mitreisender oder ein Reisebüro, werden wir mit diesem Informationen zu Ihrer Person austauschen, soweit dies für die Durchführung der Buchung oder Reservierung erforderlich ist.

Wenn Ihre Buchung über einen Reiseveranstalter, einen Reisevermittler oder ein Reisebüro erfolgt („Vermittler“, dies kann auch eine Buchungsplattform im Internet sein), werden wir mit diesem Vermittler Informationen zu Ihrer Person austauschen, soweit dies für die Abwicklung unseres Vertrages mit dem Vermittler erforderlich ist. Dies kann beispielsweise die Information umfassen, dass Sie eine gebuchte Leistung storniert oder nicht in Anspruch genommen haben oder auch Informationen zu den in Anspruch genommenen Leistungen oder zur Höhe des von Ihnen gezahlten Entgeltes zum Zwecke der Abwicklung von Gebühren oder Provisionszahlungen. Vermittler sind nicht unsere Auftragsverarbeiter, sondern verarbeiten Ihre Daten in eigener Verantwortung. Für deren Datenverarbeitungen gelten ausschließlich die Datenschutzbestimmungen des Vermittlers als Verantwortlicher.

Viele Buchungsplattformen befinden sich in Staaten außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums, etwa den USA, sodass es bei einer Buchung über eine solche Plattform zu einer Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in ein solches Drittland kommt. In vielen Drittländern herrscht ein niedrigeres Datenschutzniveau. Wollen Sie nicht, dass Ihre personenbezogenen Daten in Drittstaaten mit niedrigerem Datenschutzniveau übermittelt werden, empfehlen wir Ihnen, direkt bei uns zu buchen.

Der vorstehend dargestellte Datenaustausch erfolgt einerseits zur Erfüllung des mit Ihnen bestehenden Vertrages im Hinblick auf die gewünschte Leistung (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b DSGVO) und andererseits zur Wahrung unseres berechtigten Interesses, diese Informationen zur Abwicklung unserer Verträge mit den Vermittlern und zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen zu übermitteln (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f DSGVO).

Verarbeitung von Gästedaten
Zusätzlich zu den Daten, die wir verarbeiten, wenn Sie eine Buchung tätigen oder eine Information oder ein Angebot anfragen oder ein Benutzerkonto in unserem Online-Buchungssystem anlegen, verarbeiten wir personenbezogene Daten über unsere Gäste, d.h. auch mitreisenden Personen. Neben den Daten über gebuchte bzw. in Anspruch genommene Leistungen („Leistungsdaten“) sind dies Namen, Kontaktdaten, Geburtsdatum, ggf. KFZ-Kennzeichen (zusammen „Stammdaten“), Rechnungs- und Zahlungsdaten. Darüber hinaus verarbeiten wir weitere Daten, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können („Servicedaten“), wozu zählen: berufliche Position und Unternehmen bei Geschäftsreisenden, Fotos bzw. Links auf Fotos im Internet, Anlass des Aufenthalts, Präferenzen (z.B. hinsichtlich Kissen, etc.), Unverträglichkeiten, Allergien und sonstige Einschränkungen, Specials wie Hochzeitstag, zudem Konflikte, Beschwerden und Gästewünsche. Angaben zu beruflicher Position und Unternehmen sowie Fotos erhalten wir entweder von Ihnen, der buchenden Person oder einer mitreisenden Person, Die weiteren Servicedaten erhalten wir entweder von Ihnen, der buchenden Person, anderen Gästen oder Mitarbeitern. Soweit Servicedaten besondere Kategorien personenbezogener Daten im Sinne von Art. 9 DSGVO enthalten (insbesondere z.B. Gesundheitsdaten), werden wir diese nicht ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung verarbeiten. Wenn jemand anderes für Sie bucht, etwa ein Mitreisender oder ein Reisebüro, erhalten wir diese Informationen ggf. von der Person, die für Sie bucht. Wir verarbeiten zudem Feedbackdaten, also Angaben, die Sie über Das Reiners und Ihre Erfahrungen mit unseren Leistungen machen. Feedbackdaten erhalten wir entweder direkt von Ihnen oder über den Betreiber des von Ihnen genutzten Bewertungs-/Feedbackdienstes, oder wir finden sie selbst im öffentlich zugänglichen Internet oder, soweit Sie uns den Zugriff hierauf durch entsprechende Einstellungen gestatten, in sozialen Netzwerken.

Leistungs-, Stamm-, Rechnungs- und Zahlungsdaten verarbeiten wir zur Vertragserfüllung, zur Reklamationsabwicklung, für die Kundenbetreuung und um Ihnen Werbung zu zu schicken und um nachzuweisen, dass wir Ihnen diese Werbung schicken dürfen. Servicedaten verarbeiten wir ausschließlich zur Vertragserfüllung und um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und unsere Leistungen an Ihre Wünsche und Bedürfnisse anzupassen, etwa um Allergien bei der Zubereitung Ihrer Speisen zu berücksichtigen und Ihre Gesundheit zu schützen. Insbesondere verarbeiten wir Servicedaten nicht zu Werbezwecken. Feedbackdaten verarbeiten wir, um unsere Leistungen zu bewerten und zu verbessern sowie für die Kundenbetreuung. Rechnungs- und Zahlungsdaten müssen wir aus steuer- und handelsrechtlichen Gründen speichern; diese Daten löschen wir bei Geschäfts- und Handelsbriefen und anderen steuerrelevanten Unterlagen bis zum 31. März des siebten Kalenderjahrs nach Entstehen, bei Buchungsbelegen des elften Kalenderjahrs nach Entstehen. Zum Zweck der Vertragserfüllung und Reklamationsabwicklung löschen wir Ihre Daten drei Monate nach Ende Ihres Aufenthalts; zum Zweck der Bewertung und Verbesserung unserer Leistungen innerhalb eines Jahres nach Ende Ihres Aufenthalts; zum Zweck der Kundenbetreuung, sobald Sie widersprechen oder bis zum 31. März des fünften Kalenderjahrs nach Ihrer letzten Buchung, Informations- oder Angebotsanfrage oder Interessebekundung; zum Zweck des Werbeversands, sobald Sie widersprechen oder wir den Werbeversand endgültig einstellen; zum Zweck des Nachweises der Erlaubnis für den Werbeversand bis zum 31. März des vierten Kalenderjahres, das auf den letzten Werbeversand folgt. Ihre Gesundheitsdaten löschen wir nach dem Widerruf Ihrer Einwilligung, spätestens aber mit der Löschung der allgemeinen Gästedaten. Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Gesundheitsdaten verarbeiten wir zum Zweck des Nachweises der Einwilligung und löschen sie bis zum 31. März des vierten Kalenderjahres, das auf die Löschung Ihrer Gesundheitsdaten folgt. Auf Ihre Daten (außer Gesundheitsdaten) haben unsere Marketing-Abteilung, unser Kundenservice und unsere Buchhaltung Zugriff, bei Bedarf die Rechtsabteilung, zudem die jeweilige Fachabteilung, die die Leistung erbringt. Auf Ihre Gesundheitsdaten haben die Mitarbeiter derjenigen Abteilungen Zugriff, die das jeweilige Gesundheitsdatum kennen müssen, z.B. bei Lebensmittelallergien/-unverträglichkeiten die Abteilung Food & Beverage, bei Hausstabmilbenallergien die Abteilung Housekeeping, bei gebuchten Behandlungen die Abteilung Spa.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchstabe b (für die Verarbeitung zu Zwecken der Vertragserfüllung, wenn Sie Vertragspartei sind) und f DSGVO. Für die Verarbeitung zum Zweck des Nachweises unserer Berechtigung, Ihnen Werbung zu senden, sind Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchstabe c i.V.m. Art. 5 Abs. 2 DSGVO und Art. 24 Abs. 1 DSGVO sowie Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchstabe f DSGVO. Rechtsgrundlage für die steuerrechtliche Aufbewahrung ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchstabe c DSGVO i.V.m. §§ 147 AO, 257 HGB. Berechtigte Interessen bei der Verarbeitung auf der Basis von Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchstabe f DSGVO sind die Erfüllung des Vertrages, dessen Leistungen Sie in Anspruch nehmen, die Erbringung eines bestmöglichen Service, wie er von einem Hotel zu erwarten ist, die Anpassung unserer Leistungen an Ihre Wünsche und Bedürfnisse, die Förderung des Absatzes unserer Leistungen, entsprechende Werbung und die Geltendmachung oder Ausübung von Rechtsansprüchen oder die Verteidigung gegen Rechtsansprüche.

Verarbeitung von Meldedaten
Nach §§ 29, 30 des Bundesmeldegesetzes (BMG) und Art. 4 Abs. 1 BayAGBMG verarbeiten wir die gesetzlich vorgeschriebenen Daten in Form eines Meldescheins zur Erfüllung Ihrer und unserer melderechtlichen Verpflichtungen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. c DSGVO i.V.m. §§ 29, 30 BMG und Art. 4 Abs. 1 BayAGBMG. Der Meldeschein muss auf Verlangen den in § 30 Abs. 4 S. 1 BMG genannten Behörden vorgelegt werden und wird innerhalb von 15 Monaten nach Anreise vernichtet. Bei uns werden die Meldescheine nach Erhebung durch den Empfang gesichert aufbewahrt. Grundsätzlich erfolgt kein Zugriff.

Kontaktformular

Per Kontaktformular übermittelte Daten werden einschließlich Ihrer Kontaktdaten gespeichert, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können oder um für Anschlussfragen bereitzustehen. Eine Weitergabe dieser Daten findet ohne Ihre Einwilligung nicht statt.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Über das Kontaktformular übermittelte Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder keine Notwendigkeit der Datenspeicherung mehr besteht. Zwingende gesetzliche Bestimmungen - insbesondere Aufbewahrungsfristen - bleiben unberührt.

Speicherdauer von Beiträgen und Kommentaren

Beiträge und Kommentare sowie damit in Verbindung stehende Daten, wie beispielsweise IP-Adressen, werden gespeichert. Der Inhalt verbleibt auf unserer Website, bis er vollständig gelöscht wurde oder aus rechtlichen Gründen gelöscht werden musste.

Die Speicherung der Beiträge und Kommentare erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die
Rechtmäßigkeit bereits erfolgter Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.
 

Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endgerät speichert. Cookies helfen uns dabei, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.

Einige Cookies sind “Session-Cookies.” Solche Cookies werden nach Ende Ihrer Browser-Sitzung von selbst gelöscht. Hingegen bleiben andere Cookies auf Ihrem Endgerät bestehen, bis Sie diese selbst löschen. Solche Cookies helfen uns, Sie bei Rückkehr auf
unserer Website wiederzuerkennen.

Mit einem modernen Webbrowser können Sie das Setzen von Cookies überwachen, einschränken oder unterbinden. Viele Webbrowser lassen sich so konfigurieren, dass Cookies mit dem Schließen des Programms von selbst gelöscht werden. Die Deaktivierung von Cookies
kann eine eingeschränkte Funktionalität unserer Website zur Folge haben.

Das Setzen von Cookies, die zur Ausübung elektronischer Kommunikationsvorgänge oder der Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorb) notwendig sind, erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Als Betreiber dieser
Website haben wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und reibungslosen Bereitstellung unserer Dienste. Sofern die Setzung anderer Cookies (z.B. für Analyse-Funktionen) erfolgt, werden diese in dieser
Datenschutzerklärung separat behandelt.

 

Google Analytics

Unsere Website verwendet Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter des Webanalysedienstes ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Google Analytics verwendet "Cookies." Das sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endgerät speichert und eine Analyse der Website-Benutzung ermöglichen. Mittels Cookie erzeugte Informationen über Ihre Benutzung unserer Website
werden an einen Server von Google übermittelt und dort gespeichert. Server-Standort ist im Regelfall die USA.

Das Setzen von Google-Analytics-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Als Betreiber dieser Website haben wir  ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um unser Webangebot und ggf. auch Werbung zu optimieren.

 

IP-Anonymisierung

Wir setzen Google Analytics in Verbindung mit der Funktion IP-Anonymisierung ein. Sie gewährleistet, dass Google Ihre IP-Adresse innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum
vor der Übermittlung in die USA kürzt. Es kann Ausnahmefälle geben, in denen Google die volle IP-Adresse an einen Server in den USA überträgt und dort kürzt. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website
auszuwerten, um Reports über Websiteaktivitäten zu erstellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns zu erbringen. Es findet keine Zusammenführung der von Google Analytics übermittelten
IP-Adresse mit anderen Daten von Google statt.

 

Browser Plugin

Das Setzen von Cookies durch Ihren Webbrowser ist verhinderbar. Einige Funktionen unserer Website könnten dadurch jedoch eingeschränkt werden. Ebenso können Sie die Erfassung von Daten bezüglich Ihrer Website-Nutzung einschließlich Ihrer IP-Adresse mitsamt
anschließender Verarbeitung durch Google unterbinden. Dies ist möglich, indem Sie das über folgenden Link erreichbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

 

Widerspruch gegen die Datenerfassung

Sie können die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen unserer Website verhindert: Google Analytics deaktivieren.

Einzelheiten zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

 

Auftragsverarbeitung

Zur vollständigen Erfüllung der gesetzlichen Datenschutzvorgaben haben wir mit Google einen Vertrag über die Auftragsverarbeitung abgeschlossen.

 

Demografische Merkmale bei Google Analytics

Unsere Website verwendet die Funktion “demografische Merkmale” von Google Analytics. Mit ihr lassen sich Berichte erstellen, die Aussagen zu Alter, Geschlecht und Interessen der Seitenbesucher enthalten. Diese Daten stammen aus interessenbezogener Werbung
von Google sowie aus Besucherdaten von Drittanbietern. Eine Zuordnung der Daten zu einer bestimmten Person ist nicht möglich. Sie können diese Funktion jederzeit deaktivieren. Dies ist über die Anzeigeneinstellungen in Ihrem Google-Konto möglich oder
indem Sie die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics, wie im Punkt “Widerspruch gegen die Datenerfassung” erläutert, generell untersagen.

 

Google AdWords und Google Conversion-Tracking

Unsere Website verwendet Google AdWords. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States.

AdWords ist ein Online-Werbeprogramm. Im Rahmen des Online-Werbeprogramms arbeiten wir mit Conversion-Tracking. Nach einem Klick auf eine von Google geschaltete Anzeige wird ein Cookie für das Conversion-Tracking gesetzt. Cookies sind kleine Textdateien,
die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endgerät speichert. Google AdWords Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identifizierung der Nutzer. Am Cookie können Google und wir erkennen, dass Sie auf eine Anzeige geklickt
haben und zu unserer Website weitergeleitet wurden.

Jeder Google AdWords-Kunde erhält ein anderes Cookie. Die Cookies sind nicht über Websites von AdWords-Kunden nachverfolgbar. Mit Conversion-Cookies werden Conversion-Statistiken für AdWords-Kunden, die Conversion-Tracking einsetzen, erstellt. Adwords-Kunden
erfahren wie viele Nutzer auf ihre Anzeige geklickt haben und auf Seiten mit Conversion-Tracking-Tag weitergeleitet wurden. AdWords-Kunden erhalten jedoch keine Informationen, die eine persönliche Identifikation der Nutzer ermöglichen. Wenn Sie nicht
am Tracking teilnehmen möchten, können Sie einer Nutzung widersprechen. Hier ist das Conversion-Cookie in den Nutzereinstellungen des Browsers zu deaktivieren. So findet auch keine Aufnahme in die Conversion-Tracking Statistiken statt.

Die Speicherung von “Conversion-Cookies” erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir als Websitebetreiber haben ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um unser Webangebot und unsere Werbung zu optimieren.

Einzelheiten zu Google AdWords und Google Conversion-Tracking finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Google: https://www.google.de/policies/privacy/.

Mit einem modernen Webbrowser können Sie das Setzen von Cookies überwachen, einschränken oder unterbinden. Die Deaktivierung von Cookies kann eine eingeschränkte Funktionalität unserer Website zur Folge haben.

 

Quelle: Datenschutz-Konfigurator von mein-datenschutzbeauftragter.de

 

 

waiting
Telefon +49 (0)8552 9649-0
Zimmerverfügbarkeit prüfen!